Vögel Zeichnung des Logos
Vögel Zeichnung des Logos

Häufige Fragen

Wie läuft der Umzug ab?
  1. Sie kündigen Ihren aktuellen Provider und senden mir den AuthCode für Ihre Domain(s)
  2. Sichern Sie Ihre E-Mails lokal mithilfe Ihres Mail-Programms (Outlook, Thunderbird, Apple Mail…)

Wichtige Hinweise

Wenn Ihre Domain transferiert wird, ziehen auch die E-Mail-Adressen mit um. Die bisherigen E-Mails in den Postfächern bleiben aber beim alten Anbieter. Durch den Umzug kann es passieren, dass E-Mails in diesem Zeitraum nicht zugestellt werden. Bitte informieren Sie Ihre Kontakte darüber. Der Zeitraum beläuft sich zumeist auf maximal 48 Stunden.

Wie verbinde ich mich zum E-Mail-Server?

Um Ihre E-Mails abrufen und versenden zu können, benötigen Sie folgende Daten:

Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse (domain@domain.de)
Passwort: Das Passwort, das Sie von mir erhalten haben

Servereinstellungen

Posteingangsserver

Servername: r63.hostingwerk.de
Port: 993 (IMAP) oder 995 (POP3)
Sicherheitseinstellungen: SSL/TLS

Postausgangsserver (SMTP-Server)

Servername: r63.hostingwerk.de
Port: 587
Sicherheitseinstellungen: STARTTLS

Kann ich meine E-Mails auf mehreren Geräten abrufen?

Ja, wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm IMAP statt POP3 wählen, wird Ihr Postfach synchronisiert.

POP3 oder IMAP? Und was ist das überhaupt?

Beim Einrichten des E-Mail-Kontos im Programm Ihrer Wahl werden Sie gefragt, ob Sie Ihr Postfach als POP3- oder IMAP-Postfach anlegen möchten. Beides sind Verbindungsmöglichkeiten zum Server und keine der Möglichkeiten ist grundsätzlich falsch. Jedoch haben sie Unterschiede und Vor- und Nachteile.

POP3 (Post Office Protocol Version 3)

Ihr E-Mail-Programm ruft die E-Mails auf dem Server ab und lädt Sie auf das Gerät herunter. Die E-Mails verbleiben auf dem Server, werden jedoch nicht synchronisiert und Sie erhalten keine Informationen darüber, ob die E-Mail bereits gelesen oder beantwortet wurde. Schreiben Sie eine E-Mail, wird diese nicht auf den Server in den Ordner "Gesendet" oder "Entwürfe" hochgeladen. Daher bietet sich POP3 nicht an, wenn Sie Ihr Postfach auf mehreren Geräten nutzen möchten. Die Methode, die POP3 zur Verfügung stellt, ist so nicht mehr zeitgemäß. Der einzige Vorteil ist, dass die E-Mails physisch auf Ihrem Gerät gespeichert werden, sobald Sie das Postfach abrufen. Dadurch entfallen Sicherheitskopien.

IMAP (Internet Message Access Protocol)

Ihr E-Mail-Programm ruft die E-Mails auf dem Server ab und synchronisiert automatisch alle Informationen, z.B. ob E-Mails als gelesen markiert sind. Die E-Mails verbleiben auf dem Server. Schreiben Sie eine E-Mail, wird diese automatisch auf den Server hochgeladen und im Ordner "Gesendet" oder "Entwürfe" gespeichert. So erreichen Sie auch über mehrere Geräte immer den aktuellen Status Ihres Postfachs.

Durch die Nutzung von mobilen Endgeräten bietet sich IMAP für die heutige Zeit an. Da die E-Mails jedoch nicht physisch auf ein Gerät heruntergeladen werden, müssen regelmäßig Sicherheitskopien angefertigt werden, sollte der Server Mal Probleme haben.

Ich brauche eine weitere E-Mail-Adresse, geht das?

Hinweis: E-Mail-Adressen sind immer an Ihre Domain gebunden, zum Beispiel max-muster@musterdomain.de.

1. Möglichkeit: Alias

Sie haben die Möglichkeit, für eine E-Mail-Adresse mehrere sogenannte Aliase zu besitzen. Ein Alias ist eine weitere E-Mail-Adresse, die auf das selbe Postfach zeigt, wie Ihre eigentliche E-Mail-Adresse.

Zum Beispiel ist Ihre Adresse max-muster@musterdomain.de. Zusätzlich möchten Sie m.muster@musterdomain.de. Beide Adressen sind dann im selben Postfach erreichbar. Die Anmeldedaten für das Postfach bleiben Ihre ursprüngliche E-Mail-Adresse und Ihr bekanntes Passwort.

Aliase sind kostenlos.

2. Möglichkeit

Möchten Sie eine weitere E-Mail-Adresse mit einem weiteren Postfach, ist dies kostenpflichtig.

Ein weiteres Postfach mit 2GB Speicherplatz kostet monatlich 1€ zzgl. MwSt.

Für dieses Postfach erhalten Sie dann neue Zugangsdaten. Auch hier sind dann wieder mehrere Aliase kostenlos möglich.

Webdesign. Handgemacht.